Wo und wann laufen die Spiele im Internet und im Fernsehen? Was sollten Sie auf keinen Fall verpassen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie 4.000 Stunden Olympia glotzen können.

Vor den ersten Entscheidungen bei Olympia 2018 steht schon der erste Gewinner fest. Zumindest was Fernseh- und Internetsender angeht. Der Medienkonzern Discovery, zu dem Eurosport gehört, sicherte sich erstmals die Mehrheitsanteile an den Übertragungsrechten. ARD und ZDF konnten waren in den Verhandlungen zunächst ganz leer ausgegangen, erwarben später aber immerhin Sublizenzen, um überhaupt dabei zu sein.

Auf Eurosport 1 gibt es eine 24-stündige Berichterstattung, die über Satellit frei empfangbar sein wird. Zudem können Wintersportfans den Großteil der Wettbewerbe beim Frauensender TLC und dem Pay-TV Kanal Eurosport 2 live verfolgen. Snowboard, Eiskunstlauf und Shorttrack werden exklusiv von Discovery Deutschland übertragen, die Eröffnungsfeier wurde von der ARD, die Abschlussfeier wird vom ZDF begleitet.

Auch online finden die Winterspiele statt. Die Livestreams von ARD und ZDF sind kostenlos, während Discovery Deutschland über hundert Wettbewerbe über den kostenpflichtigen Eurosportplayer anbietet. Das 4.000-stündige Programm inklusive 900 Stunden Live-Übertragung kann auf allen Endgeräten abgespielt werden. 

Wer die Wettbewerbe live miterleben möchte, muss früh aufstehen oder seinen Arbeitstag opfern. Aufgrund der Zeitverschiebung starten die Wettkämpfe zwischen 1 und 15.30 Uhr deutscher Zeit. Die alpinen Skirennen werden nachts stattfinden, die Skisprung- und Biathlon-Wettkämpfe während des Mittagessens. Alle Berufstätigen und Langschläfer können aber beruhigt sein: Nachmittags und abends gibt es Zusammenfassungen auf allen Sendern.

Felix Neureuther ist nach seinem Kreuzbandriss nun doch in
Pyeongchang dabei, allerdings nur als Experte. Neben ihm sind Sven Hannawald, Anni Friesinger-Postma, Michael Greis, André
Lange, Frank Wörndl, Martin Schmitt und Fabian Hambüchen im Team von
Eurosport. Der ARD stehen die Meinungen der beiden Katis
(Katarina Witt und Kati Wilhelm) sowie der Fahnenträgerin von 2014, Maria
Höfl-Riesch, zur Verfügung. Für das ZDF geben Toni Innauer, Marco Büchel und Sven
Fischer ihre Eindrücke preis.

Post Author: admin

You may also like

Hacker schürfen Kryptowährungen mit der Tesla-Cloud

Hacker haben die Cloud des Elektroautoherstellers Tesla für ihre Zwecke

600 face tuberculosis threat from infected health care worker

A health care worker could have exposed up to 600

Seed firms scramble to stop a ‘cancer’ in Canada’s cash crop

Inside a laboratory in Winnipeg, Manitoba, a Monsanto Co research

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube

OUR RECOMMENDATIONS